Bänke für das Neckarvorland

Vielleicht hat sie der eine oder andere bereits entdeckt: 4,5 Meter lang und 4 Tonnen schwer sind die neuen Sitzgelegenheiten am Neckarvorland. Die Betonbänke wurden von der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP aus dem Schulhof der ehemaligen Highschool von Columbus auf der Konversionsfläche FRANKLIN vor dem Abbruch gesichert und haben jetzt ihren neuen Standort am Neckarvorland gefunden.

Die vier Bänke befinden sich - jeweils in verschiedenen Positionen - im Bereich der Kurpfalzbrücke bis hin zur Emma-Weihrauch Bucht. Die Betonbänke sind Teil der Gesamtgestaltung des Neckarvorlands im Rahmen der Lokalen Stadterneuerung (LOS), die in den kommenden Jahren sukzessive umgesetzt wird. Neben jede Bank wird zusätzlich noch ein neuer Baum gepflanzt. 

zurück zur Übersicht