Straßenendausbau auf FRANKLIN gestartet

Die Entwicklung des neuen Stadtteils FRANKLIN schreitet stetig voran. Im Zuge der Erschließung koordiniert die städtische Entwicklungsgesellschaft MWSP den Straßenbau auf FRANKLIN und die Herstellung der Infrastruktur. Nachdem alle 11 neuen Straßen bereits im Zwischenausbau hergestellt sind, kann nun ein weiterer Meilenstein erfolgen: der sukzessive Endausbau. Mit Fertigstellung der Pflasterarbeiten im nördlichen Teil der Thomas-Jefferson-Straße geht die Andrew-Jackson-Straße in den Straßenendausbau.

Die Herstellung der Verkehrsstraßen in Endausbauqualität inklusive der finalen Straßenbeleuchtung und -beschilderung stellt einen weiteren wichtigen Schritt für FRANKLIN dar. Die Endausbauarbeiten starten in der Andrew-Jackson-Straße und verlaufen über den George-Sullivan-Ring bis hin zum sogenannten „Torhaus“ der Wespin-Stiftung. Die Fertigstellung dieses Abschnitts ist für Ende des Jahres geplant.

Während der Erschließungsmaßnahmen kommt es teilweise zu Straßensperrungen. Der Linienverkehr der E-Buslinie 67 wird über die Thomas-Jefferson-Straße umgeleitet. Im Zuge der Umleitung des E-Bus wurde die Thomas-Jefferson-Straße auch für den Individualverkehr in Fahrtrichtung Wasserwerkstraße als Einbahnstraße geöffnet und leitet den Verkehr aus FRANKLIN Mitte. Auf Höhe der Grundschule wurde eine Verkehrsinsel platziert, die den Schülern eine sichere Überquerung der Straße ermöglicht.

zurück zur Übersicht