TAYLOR PARK als deutsches Vorzeigeprojekt im Rahmen des „European Green Cities Award“ ausgezeichnet

Anfang Dezember wurde der European Green Cities Award verliehen. Im Rahmen des EU-Programms „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“, in dem aktuell Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die Niederlande zusammenarbeiten, wurde ein europäisches Projekt ausgezeichnet, das die Vorteile, die mit urbaner Begrünung einhergehen, optimal nutzt. Gesamtsieger ist das belgische Projekt BERINGEN-MINE. Der TAYLOR PARK als Projekt der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP konnte den deutschen Vorentscheid gewinnen und zählt somit zu den sechs Vorzeigeprojekten Europas.

Eine internationale Jury, die Delegierte aus allen Ländern umfasste, kürte das belgische Projekt zum Gewinner des „European Green Cities Award“. Somit bleibt der TAYLOR PARK Sieger der 9 Projekte, die für Deutschland eingereicht wurden. „Dies ist ein toller Erfolg für die MWSP und unterstreicht den Anspruch an die Gestaltung und Qualität unserer Konversionsflächen“, so Achim Judt, Geschäftsführer der MWSP.

Der „European Green Cities Award“ wurde eingeführt, um Projekte auszuzeichnen, welche die Vorteile in Hinblick auf urbane Begrünung optimal nutzen. Im Fokus stehen dabei öffentliche Grünflächen, die sich positiv auf Biodiversität, Klima und Luftqualität auswirken, um so Städte zu besseren Orten zum Leben und Arbeiten zu machen.

Die Auswirkungen des TAYLOR PARKs auf den sozialen Zusammenhalt, das Wohlbefinden der Nutzer und Besucher, auf Biodiversität und Klima überzeugt die deutsche Jury durch seinen innovativen Ansatz. Der TAYLOR PARK stellt eine starke Verbindung zu den benachbarten Stadtteilen her und bietet die Antwort auf zuvor nicht vorhandene, aber gewünschte sportliche Angebote, die für die Bewohner der angrenzenden Stadtteile fußläufig zu erreichen sind. Dazu gehören unter anderem: ein Mulitsportbereich, eine Skate- und Calisthenics-Anlage, Tischtennisplatten und Joggingstrecken.

zurück zur Übersicht